Dreifach ausgezeichnet: LFDE-Fonds erhalten FNG-Siegel mit Höchstnote

La Financière de l’Echiquier (LFDE) hat für drei Fonds das FNGSiegel mit der höchsten Auszeichnung, d.h. 3 Sterne, erhalten. Nachdem 2020 bereits zwei Fonds mit der Höchstnote ausgezeichnet wurden, hat LFDE dieses Jahr mit der Auszeichnung des Echiquier Agenor SRI Mid Cap Europe Fund einen weiteren Meilenstein erreicht. Der Mid Cap-Fonds wurde in diesem Jahr zum ersten Mal mit dem Siegel ausgezeichnet. Darüber hinaus erhielten zwei weitere Fonds diese Anerkennung zum dritten Mal in Folge:

  • Echiquier Major SRI Growth Europe Fund, der in europäische Large Caps investiert. Der Fonds wählt Werte aufgrund der Qualität ihrer Unternehmensführung und ihrer Umwelt- und Sozialpolitik aus.
  • Echiquier Positive Impact Europe, ein europäischer All Cap Impact-Fonds, dessen Strategie sich an den Zielen der UNO für nachhaltige Entwicklung (SDGs) orientiert.

Diese dreifache Labelisierung verdeutlicht die Qualität des SRI-Angebots der Fondsgesellschaft, die seit 30 Jahren verantwortungsvoll und nachhaltig investiert. Die zunehmende Bedeutung von verantwortungsbewussten Investitionen und Impact Investing bestätigt sich: Mit einem Anteil von fast 53% des verwalteten Vermögens und einem verwalteten Gesamtvermögen von 8 Milliarden Euro hat das SRI- und Impact-Angebot von LFDE die Marke von 50% des verwalteten Gesamtvermögens überschritten.

„Wir sind sehr stolz auf die Auszeichnung unserer Fonds mit dem FNG-Siegel, dem Qualitätsstandard nachhaltiger Geldanlagen auf dem deutschsprachigen Finanzmarkt. Zudem haben wir es erneut geschafft, die höchste Wertung mit 3 Sternen auf Anhieb für einen weiteren unserer Fonds zu bekommen. Es ist die Belohnung für die seit 2007 entwickelte ESG/SRI-Methodik von LFDE für ein aktives und verantwortungsbewussten Investieren, das zudem auch nachweislich bessere Performance generiert. Ich möchte mich bei unseren Teams für diese Auszeichnung herzlich bedanken“, sagt John Korter, Country Head Germany & Austria bei LFDE.